Reit- und Fahrverein Begatal e.V.
Reit- und Fahrverein Begatal e.V.

Kooperation Kita "Zauberkiste"

Im Februar 2015 startete die erste Kooperation mit der Kita "Zauberkiste" aus Barntrup. Hier folgt ein toller Erfahrungsbericht:

 

 

 

Die  Zauberkistenkinder  voltigieren im Reitverein Begatal

 

Zur Zeit haben die Kinder der Zauberkiste die Möglichkeit, beim Voltigieren im Reitverein Begatal, erste Erfahrungen mit und auf dem Pferd zu sammeln.

Der Kontakt und die Zusammenarbeit entstand durch eine Kindergartenmutter, welche selbst schon lange Mitglied im Reitverein ist und Unterricht im Voltigieren gibt. 

 

Voltigieren bedeutet Turnen auf dem Pferd. Das Pferd hat dabei keinen Sattel auf dem Rücken, sondern einen Gurt mit zwei Griffen und es gibt unterschiedlichste Turnübungen, die man erlernen kann. Ein paar Übungen durften die Kinder selber ausprobieren, andere schauten sie zunächst einmal an.

 

Beim ersten Besuch waren alle voller Vorfreude und auch ein wenig aufgeregt. In der  Stallgasse trafen die Kinder auf die vertraute Kindergartenmutter. Diese berichtete zunächst einmal ein wenig über die Reitschulpferde Eddy und Harry. Die Kinder  erfuhren, dass  die Pferde gerne Heu fressen, Haferkörner und manchmal auch eine Art Müsli. Wo die Pferdeäpfel entsorgt werden, wurde auch sofort entdeckt. Eine Rampe führte nach draußen, zu einem dampfenden Misthaufen.

 

Eddy und Harry, die beiden Reitschulpferde entpuppten sich als große, sanftmütige „Alt – Oldenburger“. „So nennt man die Pferderasse“, erklärte die Reitlehrerin.

Den Pferden sagen die Kindergartenkinder zunächst immer erst mal „Hallo“, streicheln über ihr Bein oder auch über den Bauch. Oft schnuppern die Pferde an den Kindern, als ob sie genau wissen wollten, mit wem sie es da zu tun haben.

Erst dann steigen die Kinder mit Hilfe der Erwachsenen oben aufs Pferd.

Ein Erwachsener führt und regt an, was sie so alles ausprobieren können: die Hände zur Seite drehen, nach oben strecken, mal den Hals klopfen oder auch den Pferdepo berühren. Spielerisch können sie hier ihr Gleichgewicht und die Muskeln trainieren.

 

Auf dem stehenden Pferd knieten sich die ganz Mutigen bereits aufs Pferd, stellten sich hin und breiteten die Arme aus, legten sich gemütlich auf den Pferderücken oder rutschten über den Pferdepo nach unten. Manch einer half dabei, dass Pferd durch die Halle zu führen.

 

Auch bei den Kinder, die gerade nicht auf dem Pferd saßen, kam keine Langeweile auf.

Ein Holzpferd wurde zum Üben und zum Erfinden neuer Übungen genutzt. Der Hallensand eignete sich zum Sandburgen bauen. Und das sogenannten „Cavaletti“ (Hindernis zum Springen) konnte man zum Balancieren, Springen oder als Beobachtungsposten nutzen.

 

So eine Stunde in der Reithalle ist wirklich rasend schnell vorbei. Zum Abschluss wurden Eddy und Harry noch ein bisschen verwöhnt. Sie wurden liebevoll gebürstet, bekamen die Hufe gesäubert und es gab Möhren oder Brot. Von der Tribüne aus beobachteten alle, wie die beiden es genossen noch ein wenig in der Halle zu toben oder sich sogar im Sand zu wälzen. So manch einer bekam fast Lust mit zu machen...

 

Alle Kinder der Zauberkiste freuen sich bereits auf die „Volti“ – Stunden, die sie noch vor sich haben und sind neugierig, was wir mit Eddy und Harry noch so erleben und ausprobieren werden!

 

 

Nadine Hackling

RuF Begatal e.V.

Alte Chaussee 8

32825 Blomberg-Donop

 

kontakt@rufbegatal.de

 

Aktuelles

Am Sonntag den 03.12.2017 findet unser traditionelles Weihnachtsreiten statt.

 

Erneuerung Hallenboden und Bewässerung.

 

Am 16.09. haben wir unser 90-jähriges Bestehen gefeiert. Fotos findet ihr in der Fotogalerie

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Reit- und Fahrverein Begatal e.V.